Französisch und Englisch

  • English und Französisch ab Kl. 3
  • Französisch-AG in Kl. 1-2
  • Englisch-AG ab Kl. 3
  • zusätzliche Unterrichtsstunde in Kl. 5
  • Türkischunterricht als ESU (Erstsprachunterricht) während der AG-Zeit
  • Arabischunterricht als ESU (Erstsprachunterricht) während der AG-Zeit

Seit vielen Jahren bieten wir Englisch und Französisch als erste Fremdsprachen ab der 3. Klassenstufe an. In jeder Klassenstufe bilden wir eine Französisch-Lerngruppe. Das bedeutet, dass der Englischunterricht für die Schülerinnen und Schüler im ganzen Jahrgang parallel stattfindet. Die Englischstunden sind in den jeweiligen Klassenräumen, während die Französischstunden in einem eigenen Fachraum im oberen Flur des Hauptgebäudes stattfinden.

Zusätzlich intensivieren wir den Fremdsprachenunterricht in der 5. Klassenstufe, indem wir fünf Stunden statt der üblichen vier Stunden anbieten.

Des Weiteren gibt es den Kurs „Erstsprache (ESU) Arabisch“, der von einer Lehrerin des Senats durchgeführt wird und speziell für Schülerinnen und Schüler entwickelt wurde, deren Muttersprache Arabisch ist.

Entsprechend bieten wir auch „Erstsprache (ESU) Türkisch“ an. Momentan ruht dieser Kurs allerdings, da uns noch keine Lehrkraft zugewiesen werden konnte.

Für diejenigen, die Französisch als erste Fremdsprache wählen, steht außerdem eine Englisch-Arbeitsgruppe zur Verfügung.

Warum Franzoesisch

 

Wir lernen Französisch ab Klasse 3

Was?

  • Dialoge
    • Sich vorstellen
    • Über das Wetter sprechen

Wie?

  • spielerisch
    • mit Musik und Liedern
    • kleinen Filmen
    • Abzählreimen
    • Spielen

Wo?

  • In unserem Französischraum

 

Erasmus+ Projekt an der Mühlenau: Austausch mit Frankreich für die Klassenstufen 5 und 6 ab dem Schuljahr 2023/24

Ca y est! Est ist geschafft. Nach langer Suche haben wir eine Partnerschule gefunden. Von nun an wird jedes Jahr ein Austausch mit der école élémentaire Louis Pergaud in Nantes angeboten.

In den Sommerferien 2023 haben sich die Deutschlehrerin der Louis Pergaud in Nantes und unser Französischlehrer bereits in Berlin getroffen und die Zusammenarbeit geplant.

Was ist dieses Schuljahr 2023/24 konkret geplant?

Wir starten dieses Jahr mit einem Besuch in Nantes. Unsere Kinder haben vormittags die Gelegenheit, den Unterricht zu besuchen. Daneben bleibt genügend Zeit, die spannende Stadt Nantes und die Umgebung zu erkunden.
In gemeinsamen Ateliers werden wir unsere Sprachkenntnisse vertiefen. Und kindgerecht über die deutsch-französische Geschichte, die europäische Einigung und Identität sprechen.

Wie wird der Austausch vorbereitet?

Die Kinder schreiben sich bereits Briefe, schicken sich kurze Videos und lernen sich in Videokonferenzen kennen. Dafür nutzen wir die Tele-Tandem Plattform des Deutsch-Französischen Jugendwerks.
Nantes ist ganz im Westen Frankreichs. Hätte man nicht eine Schule im Elsass finden können?
Wir haben insgesamt zwei Jahre nach einer Schule in Frankreich gesucht. Deutsch ist leider nicht mehr so gefragt in Frankreich. Im Elsass wird zwar vermehrt Deutsch gelernt, aber diese Schulen haben meist schon Partnerschulen in näher gelegenen Bundesländern.

Wie kommen die Kinder dann nach Nantes?

Wir hoffen, dass wir mit dem Nachtzug nach Paris und dann weiter mit dem Zug nach Nantes fahren können.
Ein Austausch ist schön und gut. Aber auch teuer. Können sich das alle Kinder leisten?
Gerade weil es uns wichtig ist, dass alle Kinder am Austausch teilnehmen können, haben wir den Austausch in ein größeres Projekt integriert. Wir haben sehr viel Arbeit in unser erstes Erasmus+ Projekt investiert und freuen uns sehr, dass es angenommen wurde.

Was ist das für ein Erasmusprojekt?

Es handelt sich um eine Kurzzeitprojekt von 18 Monaten. Kurzzeitprojekte sind der Einstieg in die Erasmus-Welt. Unser Projekt hat den Titel:
Ta vie, ma vie, notre vie - vivons ensemble dans une Europe unie / Dein Leben, mein Leben, unser Leben - leben wir zusammen in einem geeinten Europa

Wir werden auf der Homepage regelmäßig über das Projekt berichten.

Wird es auch in den kommenden Jahren einen Austausch an der Mühlenau geben?

An beiden Schulen ist es das erklärte Ziel, von nun an jedes Jahr die Möglichkeit einer Begegnung zu organisieren. Wir werden die konkrete Art der Begegnung, man könnte auch sagen das Format der Begegnung, von den konkreten Bedürfnissen der Lerngruppen abhängig machen.
Für die folgenden Schuljahre ist geplant:

ErasmusSJ 2024/2025: Begegnung in Berlin. Wir werden gemeinsam in einer Gruppenunterkunft wohnen.

SJ 2025/2026: Begegnung in Breisach. Wir werden gemeinsam in der Jugendherberge wohnen.